Der Geek Pride Day ist ein Tag, an dem man mit Stolz sein Geek-Dasein feiert. Und da es im PLITCH-Team eine Menge Geeks gibt, haben wir sie gebeten, ein wenig über ihre Interessen zu erzählen - wie sie dazu gekommen sind und was sie daran fasziniert. Wir hoffen, dass euch dieser etwas persönlichere Blog gefällt und wünschen euch einen schönen Geek Pride Day!

Chi

Den Anfang macht Chi, unsere Marketing Managerin und Streamerin. Sie hat so viele geeky Interessen, dass wir einen ganzen Blog damit füllen könnten. Neben einer Leidenschaft für Gaming, durch die sie auf den Job bei uns gestoßen ist, interessiert sie sich sehr für Manga, Anime, Yu-Gi-Oh! Karten, Cosplay und das Marvel-Universum.

Bei Chi war die Leidenschaft für Manga und Anime schon als Kind vorhanden. „Immer nach der Schule wollte ich schnell vor den Fernseher, um die neue Folge Pokémon, Yu-Gi-Oh! oder Jeanne die Kamikaze Diebin nicht zu verpassen“, erzählt sie. Obwohl sie dann das Interesse in der 5. Klasse für etwa drei Jahre verlor, kam es sofort wieder, als sie zufällig eine Folge Yu-Gi-Oh! im Fernsehen entdeckt hat. Bis heute ist das ihr absoluter Lieblingsmanga- und Anime. Chis Liebe zu Manga blieb bestehen, mittlerweile hat sie über 800 Stück in ihren Regalen stehen.


Chi als Levi Ackerman aus Attack on Titan

Auch für Yu-Gi-Oh! schwärmt sie immer noch. „Bis heute sitze ich gerne in meiner Wohnung und blättere durch meine über 2000 Karten. Jede Einzelne davon ist super schön und einzigartig. Immer wieder stelle ich mir neue Decks zusammen, nur um dann nie damit zu spielen“, lacht sie. Besonders angetan hat es Chi der blauäugige weiße Dache, der auch dafür verantwortlich ist, dass dies ihre liebsten Fabelwesen sind.


Chi's Yu-Gi-Oh! Sammlung

Chis Begeisterung für Manga und Anime führte letztendlich auch dazu, dass sie 2011 zum ersten Mal von Conventions hörte und dort mit Cosplay begann. „Ich liebe es einfach, in andere Rollen zu schlüpfen, für eine Weile muss man nicht mehr man selbst sein, sondern darf in die Rolle seines Lieblingscharakters schlüpfen“, erzählt sie. Außerdem ist es für Chi immer wieder ein Abenteuer, bis kurz vor der Convention an ihrem Kostüm zu arbeiten, um es rechtzeitig fertig zu bekommen. Nicht selten ist sie deswegen schon völlig übermüdet auf der Veranstaltung angekommen. Da sie dort allerdings immer Freunde aus der ganzen Welt trifft, ist die Müdigkeit schnell wieder vergessen.


Chi als eine Steampunk-Version von Todoroki aus My Hero Academia

Auch das Marvel Cinematic Universe (MCU) hat es Chi angetan. „Als meine Schwester mich dazu gezwungen hat, den ersten Captain America Film zu schauen, war es sofort Liebe auf den ersten Blick. Mittlerweile habe ich jeden der Filme mindestens zehnmal gesehen. Bis auf Endgame, den habe ich bis heute noch nicht verkraftet. Wer ihn gesehen hat, versteht das bestimmt“. Besonders faszinierend findet sie, dass die Helden alles andere als perfekt sind und Marvel sehr realistische Charaktere mit Ecken und Kanten zeigt.

Alexandra

„Hi, ich bin Alexandra und arbeite seit etwas mehr als einem Monat für MegaDev. Ich bin Junior Content Creator, das heißt, ich schreibe viele Texte und übersetze sie entweder ins Englische oder ins Deutsche", stellt sie sich vor. Seit sie klein war, hat Alexandra gerne gelesen und geschrieben. Wenn man dies mit ihrem Interesse für Games kombiniert, versteht man sofort, warum das der perfekte Job für sie ist.

Sie hat sich schon immer für Bücher interessiert, und ähnlich wie Chi steht Alexandra sehr auf Manga. „Das war das erste, worüber ich mit Chi gesprochen habe“, lacht sie. „Meine Sammlung ist allerding nicht ganz so beeindruckend, ich habe derzeit etwa 250 Bände“. Obwohl sie schon lange gerne liest, hat sie bis Anfang letzten Jahres "nur" etwa ein Buch pro Woche oder alle zwei Wochen gelesen. „Im April 2021 habe ich 'BookTube' entdeckt, also Leute auf YouTube, die über Bücher reden. Bis dahin wusste ich nicht, dass es so etwas gibt. Als ich gesehen habe, wie leidenschaftlich sie über ihre Lieblingsbücher reden, bekam ich Lust, mehr zu lesen."


Ein paar von Alexandras Lieblingsbüchern

Nicht lange danach stieß sie auch auf Videos von YouTubern, die über Manga sprechen. „Es ist nicht so, dass ich vorher nie mit Manga oder Anime in Berührung gekommen wäre, ich habe viel Pokémon geschaut, als ich klein war, und meine erste Manga-Reihe habe ich 2017 gekauft, weil ein Freund sie mir empfohlen hat. Es war Death Note, was mittlerweile quasi als Manga-Klassiker gilt“, erinnert sich Alexandra. Seitdem hat sie viele verschiedene Manga-Serien und Genres entdeckt. Besonders gefällt ihr am Sammeln von Manga, all die verschiedenen Zeichenstile, Geschichten und Charaktere zu entdecken. „Ich muss allerdings etwas kürzertreten, wenn ich weiterhin so viele Bücher und Manga kaufe, muss ich bald umziehen“, lacht sie.


Alexandras liebste Manga-Reihen


Rawa

„Ich weiß nicht, was als geeky gilt... Für mich ist alles normal.“ - Rawa, Content Managerin und Streamerin bei PLITCH (2022).

Was für eine Aussage gleich zu Beginn! Aber wir verstehen es. Wenn man im Alltag von Gleichgesinnten umgeben ist, erscheinen selbst die seltsamsten Dinge normal. Allerdings bemerkt Rawa, dass ihr einige seltsame Blicke zugeworfen werden, wenn sie über die Dinge spricht, die ihr am liebsten sind. Sie beschreibt die Reaktionen der Leute etwa so: „Sie starren mich an wie ein Reh im Scheinwerferlicht“, und das sagt alles.

Um euch einen Einblick zu geben, warum Rawas Vorlieben ein wenig erstaunlich sein können, müssen wir einen Blick auf ihre Kindheit werfen: Da sie ältere Geschwister hat, haben diese sie mit den Dingen vertraut gemacht, die ein Jahrzehnt vor ihrer Geburt cool waren. Das würde erklären, warum ihre Lieblingssuperheldin She-ra ist und unter ihren Lieblingsspielen viele Titel für den Super Nintendo zu finden sind, wie Donkey Kong Country 2, Secret of Mana und Plok!. Seid ehrlich, hat euch auch nur einer dieser Titel etwas gesagt? Wie dem auch sei, viele ihrer Altersgenossen haben noch nie etwas von diesen Old-School-Spielen oder Charakteren gehört, was die Verwunderung erklärt, die in den Gesichtern der Leute zu sehen ist, wenn sie sie kennenlernen.

Seit ein paar Jahren ist das Live-Streaming von Videospielen Rawas größtes Hobby, das auch aus der Zeit stammt, in der sie als kleines Mädchen ihren älteren Geschwistern beim Spielen zusah. „Es macht einfach viel mehr Spaß, ein Spielerlebnis mit jemandem zu teilen“, erzählt sie uns mit leuchtenden Augen. Im Stream kann man sie sowohl alte als auch moderne Spiele aus allen möglichen Genres spielen sehen. Einer der Titel, der sie sehr beeindruckt hat, war Bioshock und die gruseligen, aber coolen kleinen Schwestern. Kein Wunder also, dass Rawas gesamter Twitch-Kanal im Zeichen von Bioshock steht.


Rawa's geeky Sammlung

Wir könnten noch viele weitere geekige Dinge über Rawa aufzählen, aber fassen wir es mit einem letzten bemerkenswerten Gegenstand in ihrer Sammlung zusammen. Wir müssen zugeben, dass sie einige ziemlich coole Plüschtiere in ihrem bescheidenen Zuhause ausgestellt hat, aber das geekigste - neben dem Minecraft Creeper - ist der Chest Burster, den sie liebevoll Heinrich genannt hat, nach dem Alien in ihrem Lieblings-Nintendo 64-Spiel Conker's Bad Fur Day. Rawas Katze sorgt dafür, dass jeder vor der Bedrohung durch einen Xenomorph sicher ist. Schließlich heißt sie Ripley.


Rawas Katze Ripley

Magda

Unser Mediendesignerin und Videoeditorin, Magda, arbeitet seit etwas mehr als einem Monat für MegaDev. "Ich habe mich selbst nie als Geek gesehen, aber dieses Label habe ich mir auch nicht selbst gegeben, sondern von anderen, wie meiner Familie und meinen Freunden, bekommen", erzählt sie uns. Magda hatte schon von klein auf eine Vorliebe für Zeichnen und Comics. Als sie sechs Jahre alt war, entdeckte sie Anime und bekam ihre erste Spielkonsole, einen Atari. „Seitdem falle ich immer wieder in den Bann der Geekiness“, lacht sie.


Magdas Assassin's Creed Sammlung

Als sie 2008 ihren Mann kennenlernte, war Magda überglücklich, dass sie jemanden gefunden hatte, der ihre Liebe zu Videospielen, Herr der Ringe und generell Geek-Kram teilt. „Damals fingen wir beide an, die Assassin's Creed-Reihe zu spielen und verliebten uns sofort. Mittlerweile haben wir eine große Assassin's Creed-Sammlung mit Figuren und Erinnerungsstücken, auf die wir sehr stolz sind“, schwärmt sie.


Jacob Frye aus Assassin's Creed Syndicate - Charing Cross Edition

„Also, liebe Geeks, hört nie auf, ihr selbst zu sein, und schämt euch nicht für die Dinge, die ihr mögt und für die ihr euch interessiert. Die richtigen Leute werden euch finden!“

Max

Dann wäre da noch Max, der seit etwa einem Jahr Teil der PLITCH Familie ist und dessen Herz für Onlinemarketing, SEO und das Erstellen von Webseiten schlägt. „Faszinierend daran finde ich, dass ich allein durch meine Begeisterung (wobei etwas Verstand, Ausdauer und ein Notebook auch hilfreich sind) ein Projekt umsetzen kann - von der ersten Idee, einem groben Design und dem ersten Text bis hin zu einer hilfreichen Webseite für den Nutzer“, erzählt er.


Max geht nirgendwo ohne sein Notebook hin - nicht mal an den Strand

Viele seiner Feierabende und Wochenenden hat Max damit verbracht, Nischenwebseiten zu erstellen. Dabei lernt er oft sehr viel unnützes Fachwissen, z.B. dass man keine Ausbildung braucht, um Detektiv zu werden (ein Fernglas reicht aus) oder, dass sich die meisten Leute an ihren Junggesellenabschieden betrinken und mit einem Bauchladen herumlaufen.

Also, macht, was euch glücklich macht und happy Geek Pride Day!